Säuglingsbehandlung

nach Bobath/ Vojta

Anbahnung von physiologischen Bewegungen
durch Hemmung von pathologischen Bewegungsmustern.
z.B. bei:
Entwicklungsverzögerungen,
bei infantilen Cerebralparesen,
angeborener oder erworbener muskulärer Hypertonie,
zentrale Koordinationsstörungen Frühgeborene
Plexusparesen
Asymmetrien (u. a. Kopfschiefhaltung / Skoliose)
Orthopädische Diagnosen (z.B. Deformitäten)
 

Mein Zertifikat

Um die Behandlung nach Dr. Vojta ausführen zu dürfen, muß ein insgesamt 8-wöchiger Kurs mit 320 Wochenstunden und abschließender Prüfung absolviert werden.